JANUAR

Winterschutz prüfen; junge, immergrüne Gehölze vor intensiver Wintersonne mit Fichtenreisig schützen.

Wenn die Arbeit im Garten ruht, erfreuen uns blühende Zimmerpflanzen wie Azaleen, Begonien, Alpenveilchen und Orchideen

 

FEBRUAR

Bei frostfreiem Wetter Schnitt von Obst- und Zier­gehölzen durchführen

Aussaat von einjährigen Sommer­blumen auf der Fenster­bank

Denken Sie an den Valentins­tag! Verschenken Sie blühende Topf­pflanzen oder holen Sie sich selbst die bunte Blüten­fülle ins Haus

 

MÄRZ

Guter Pflanztermin für Obstgehölze und Ziersträucher

Jetzt den Komposthaufen umsetzten!

Erste Grunddüngung, organischen Dünger flach einarbeiten, Boden lockern

Überwinterte Balkon- und Kübelpflanzen heller stellen, mehr gießen und auf Schädlingsbefall kontrollieren

Winterschutz entfernen

 

APRIL

Erfahrungs­gemäß hat der April die ersten heißen Sonnen­tage, holen Sie die Balkon- und Terrassen­möbel aus dem Winter­schlaf!

Jetzt ist Pflanz­zeit für Stauden

Ab Mitte des Monats startet das große Balkon­blumen­geschäft in Ihrer Gärtnerei.

Aber Achtung: bis Mitte Mai kann der Frost zurück­kehren. Stellen Sie früher bepflanzte Blumen­kästen und -kübel nachts an einen geschützten Ort

 

MAI

Jetzt können Sie Teichpflanzen und Seerosen setzen

Bei Rhododendron und Flieder welke Blütenstände entfernen

Zum Muttertag mit Blumen und Pflanzen Freude schenken

Die Balkonsaison beginnt, pflanzen Sie Ihren Sommer­blumen­traum!

Nach den Eisheiligen werden wärmeliebende Sommer­blumen ausgepflanzt

 

JUNI

Hohe Stauden bleiben schön in Form, wenn Sie die langen Triebe anbinden.

Besonders große Äpfel und Birnen ernten Sie, wenn der über­reiche Frucht­behang jetzt aus­gedünnt wird.

Aussaat­zeit für zwei­jährige Sommer­blumen wie Stief­mütterchen, Bart­nelke, Island­mohn, Gold­lack und Stock­rose.

Kirsch­frucht­fliege mit gelben Leim­tafeln abfangen.

Die Obst­ernte beginnt – leckerer Erdbeer­kuchen mit Sahne, rote Grütze – alles mit frischem Obst aus dem eigenen Garten.

 

JULI

Sind die Him­beeren ab­geerntet, sollten Sie die alten Ruten entfernen, damit neue Triebe genug Platz haben.

Sauer­kirsch­bäume nach der Ernte aus­lichten sowie störende Lang­triebe ein­kürzen.

Lavendel, Salbei und Katzen­minze sind vorzügliche Rosen­begleiter, füllen Lücken und be­decken den Boden.

Nicht vergessen: für üppigen Blüten­flor Balkon- und Kübel­pflanzen wöchentlich düngen!

Küchen­kräuter wie Salbei, Thymian und Oregano vor der Blüte ernten, so haben sie das beste Aroma

 

AUGUST

Besonders reich tra­gen­de Obst­bäume brauchen Stützen.

Jetzt ist die beste Zeit, um ein Erd­beer­beet anzulegen.

Schneiden Sie Ihre Beeren­sträucher, dann tragen sie im nächsten Jahr besonders gut.

Wenn keine Vögel mehr brüten, kann man nun immer­grüne Hecken vorsichtig bis ins jüngere Holz zurück­schneiden.

Beste Pflanz­zeit für Sommer­heide (calluna).

Trocken­blumen schneiden und kopfüber zum Trocknen auf­hängen.

Wal­nuss­bäume, wenn notwendig, jetzt schneiden.

Dahlien und Gladiolen nicht mehr düngen, damit sie vor Ein­bruch des Winters gut aus­reifen können.

 

SEPTEMBER

Idealer Pflanz­monat für Koniferen und immer­grüne Laub­gehölze, denn sie wachsen in der warmen Erde gut an.

Indem Sie jetzt Erd­beeren düngen und wässern, fördern Sie die Ernte für das nächste Jahr.

Sonnen­blumen­samen beg­innen zu reifen, die Körner sind ein will­kommenes Winter­futter für Vögel.

Kübel­pflanzen aus süd­lichen Län­dern sind frost­empfindlich und müssen in ge­schützte Räume (Keller, Winter­garten, Treppen­haus) ge­bracht werden.

Ernte­zeit der meisten Apfel- und Birnen­sorten.

Recht­zeitig an die Herbst­bepflanzung denken, Stief­mütterchen, Heide­gewächse, Zier­kohl und viele Stauden zaubern Herbst­stimmung in den Balkon­kasten.

 

OKTOBER

Beste Pflanzzeit für Obstgehölze wie Äpfel, Birnen, Kirschen und Pflaumen.

Immergrüne Gehölze wie Rhodo­dendron müssen vor dem Frost ausgiebig gewässert werden.

Abgefallenes Herbst­laub kann zum Mulchen unter Gehölzen verwendet werden.

Jetzt gibt es wieder Arbeit für den Garten­häcksler, machen Sie Kleinholz aus Schnittabfällen!

Verschaffen Sie sich Klarheit über Ihren Gartenboden und nehmen Sie eine Bodenprobe.

Bereiten Sie Ihren Rasen auf den Winter vor – zum letzten Mal die Halme kurz mähen und Schnittgut gründlich entfernen.

Anmutige Ziergräser ziehen alle Blicke im Herbst auf sich – deshalb erst im Frühjahr vor dem Neuaustrieb zurückschneiden.

 

NOVEMBER

Sie haben noch Gelegen­heit mit Blumen­zwiebeln für die Blüten­pracht im nächsten Jahr zu sorgen.

Empfindliche Stau­den über­wintern sicherer, wenn sie mit Reisig ab­gedeckt sind.

Un­geschützte Wasserl­eitungen und Regen­tonnen vor dem Winter ent­leeren.

Garten­geräte leben länger, wenn Sie sie vor dem Winter säubern und trocken auf­be­wahren.

Ein heller An­strich mit handels­üblicher Kalk­milch schützt Obst­baum-Stämme vor Frost­rissen.

Rosen an­häufeln und ein­heitlich um 1/3 einkürzen.

Wird es auf der Fenster­bank zu eng? Wie wäre es mit dekorativen Ampel­pflanzen fürs Zimmer, z.B. Pfennig­farn, Schein­rebe, Königs­wein, Rachen­rebe, Kletter­feige und Madagaskar­glöckchen?

Die adventliche Stimmung hält mit dem ent­sprechenden Schmuck Einzug in Ihre Wohnung!

 

DEZEMBER

Am 4. Dezember ist Barbara­tag, jetzt können Sie Zweige von Kirschen und Zier­äpfeln für die Vase schneiden.

Passend zur Vor­weihnachts­zeit werden vor­getriebene Christ­rosen an­geboten.

Bei längeren Trocken­perioden immer­grüne Gehölze an frost­freien Tagen wässern.

Wenn Schnee den Garten ver­zaubert, finden Garten­pflanzen unter der weißen Decke besten Schutz gegen Frost, Wind und Aus­trocknung.

Eine frische und gut ge­wachsene Edel­tanne von Ihrem Gärtner ist der schönste Weihnachts­baum.

Der Weihnachts­baum im Pflanz­kübel kann nach den Feier­tagen in den Garten ge­pflanzt werden. Jedoch Wässern während der Feier­tage in der warmen Stube nicht ver­gessen!

Alle Jahre wieder…, duftende und leuchtende Advents- und Weih­nachts­dekorationen.